Berichte von 2012

Deutsche Meisterschaften in Gera

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

DM in Gera

Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft in Gera Selena, Larissa, Lena und Lola (passiv-aktiv Rudi)
Insgesamt 4 Sportlerinnen unseres Teams nahmen an den Deutschen Meisterschaften teil.
Um fit und ausgeschlafen an den Start zu gehen fuhren wir mit dem Vereinsbus schon am Vortag nach Gera
und bezogen unsere´“Suite“.Für unsere Beiden Jüngsten Starterinnen in der Schüler A Klasse war es der
erste Start bei einer DM.. Lola war beeindruckt und hatte großen Respekt vor dem starken Feld, so dass sie
etwas zurückhaltend fuhr und etwas unter ihren Möglichkeiten blieb.
200 m/ 17 Platz- 300 m/20 Platz – 1500 m/18 Platz – 3000Punkte/18 Platz.
Lena war lange verletzt und hatte bis kurz vor der DM Skateverbot .Dafür gab sie alles und schlug sich tapfer,
auch wenn sie selbst nicht zufrieden war und ein paar Tränchen vergoss .Kopf hoch es geht immer weiter.
200m/15 Platz – 300m/16 Platz – 1500m/13 Platz – 300mPunkte/13 Platz
Larissa entpuppte sich bei diesen Deutschen Meisterschaften als Langstreckenspezialistin.
Lief es bei den Sprints noch nicht so richtig rund, konnte sie über die Langstrecken überzeugen und
verpasste über 3000m Punkte nur knapp einen Medaillenplatz.
Im 10000 m Ausscheidungsrennen lief sie mit viel Übersicht und guter Taktik bis zur letzten Runde mit der Spitze mit
und erreicht für ihr erstes 10000m Rennen einen super 5 Platz .
Ergebnisse vom Sprint 300m/17 Platz – 500m/12 Platz.

 

Selena unsere Frohnatur konnte ihre Stärken leider nicht abrufen ,mit ein bisschen mehr Biss wäre die Eine oder Andere
bessere Platzierung möglich gewesen..Ihr bestes Rennen an diesem Wochenende lief sie über die 5000 m Ausscheidung,
da fuhr sie lange mit der Spitze mit und schied nur ganz knapp durch eine Unachtsamkeit als Achte aus.
300m/11 – 500m/11 – 1000m/14 – 5000mPunkte/11.- 5000m Ausscheidung / 8.Platz
Aber aus Fehlern lernt man und man ist auch nicht immer gleich gut drauf.
Jeder kämpft gegen seine Gegner und manchmal steht man sich auch selbst im Weg.
Abschließend kann ich sagen es waren schöne und für mich, dank der Selbstständigkeit
der Mädels, sehr schöne Tage in Gera.

Was ich mir wünschen würde ist, dass man auf solche Wettkämpfe etwas gewissenhafter,
gezielter und ernsthafter Vorbereitet wird, denn es ist und bleibt doch in meinen Augen etwas besonderes
an einer Deutschen Meisterschaft teilzunehmen und es zählen im Leben nicht nur erste Plätze.
Wenn man von sich selbst sagen kann ich habe alles gegeben ist das in Ordnung.

Gruß Rudi

Unsere Partner

Planet Skate
Der Rollenshop
Küchenstudio Kümmel
Ski Brodbeck