Berichte von 2009

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Im Rahmen des Traditionsradrennens in Wyhl am Kaiserstuhl fand zum ersten Mal auch ein Skaterennen statt. Der Straßenkurs führte gleich nach dem Start über eine kleine Bordsteinkante, die zu Überspringen war, danach eine schöne rechts/links Schikane. Jetzt wurde der Asphalt deutlich rauer, was selbst mit 110 mm Rollen zu deutlicher Komforteinschränkung führte. Auch eine weiche Bitumenfuge erforderte volle Aufmerksamkeit. Rechtskurve mit Kanaldeckelumfahrung und Blumenkübeln rechts und links entlang der nächsten Geraden mit starkem Gegenwind. Wieder rechts auf die lange Gerade durchs Industriegebiet und letzte Rechtskurve in Richtung Ziellinie, die 14 mal zu überqueren war.
Nachdem die Zeiterfassung leichte Schwierigkeiten machte, konnte unter  Mithilfe der Teilnehmer doch noch ein für den BWIC Gesamtstand verwertbare Rangliste
erstellt weden.
Die lange Anreise wurde mit hohen Punktgewinnen belohnt. Schönes Rennen.
 
Die Strecke in Römerstein auf der Schwäbischen Alb ist uns schon bestens bekannt durch Starts in den Vorjahren. Die zwei Steigungen mit den zugehörigen Abfahrten vergisst kein Skater der dieses Rennen unter die Rollen genommen hat. Hartes Rennen über die Halbmarathondistanz.   

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Sommer ist doch zurückgekommen. Unter glühender Sonne startete der Skateday in Friedrichshafen. Die Strecke führt um die Messehallen. Durch einen neu gebauten Kreisverkehr ging es auf die Bundestrasse, an der Zeppelinhalle vorbei, wieder aufs Messegelände. Beim Hauptrennen waren 8 Runden zu bewältigen. Streckenlänge somit 22 km.  

Gesamteinzelwertung beim  BWIC 2009 steht somit fest (siehe BWIC.de).  In die Altersklassenwertung geht noch das Bahnrennen von Großbettlingen ein.
 
Also - da sind noch Verbesserungen möglich!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Rennen in Römerstein hat wie im letzten Jahr mit Regen begonnen, wobei das Wetter dann gegen Mittag besser wurde, so dass wenigstens die "Großen" die Vor­teile einer trockenen Strecke nutzen konnten.

Es musste wie in den Vorjahren ein Geschicklichkeitslauf und ein Straßenrennen über 500 m (Schüler C), 735 m (Schüler B), 1.470 m (Schüler A) und 2.205 m (Jugend) gelaufen werden. In den Gruppen "Schülerinnen B" teilte sich Lena Bender - in der Gesamtwertung - den 1. Platz mit Ihrer Konkurrentin, Eva Winkelmann, vom DAV Neu-Ulm. Den 6. Platz konnte sich Lola Nagel und den 9. Platz Francie Heiser erkämpfen.

Auch bei den "Schülerinnen A" war ein "Treppchenplatz" für Bernhausen "reserviert"; hier erreichte Larissa Gaiser den 1. Platz, wobei auch hier der 1. Platz mit Ronja Bi­nus aus Heilbronn geteilt werden musste. Melanie Segreto erreichte den 4. und Lea Keim den 7. Platz in der Gesamtwertung. Ricardo Kugler musste sich nur Mika Wielsch geschlagen geben und erreichte den zweiten Platz der Gesamtwertung.

Wie knapp die Resultate waren zeigt auch, dass es bei der "Jugend (w)" einen ge­meinsamen 1. Platz in der Gesamtwertung gab. Hier konnte Leonie Kugler den 1. Platz für Bernhausen erkämpfen; jedoch gab es auch hier eine weitere Sportlerin, die sich mit Leonie den 1. Platz teilte, und zwar Lisa Sommnitz vom FuT Geisingen. In dieser Klasse erreichten Selena Valitutto den 4. und Sophie Häfele den 5. Platz.Es ist immer wieder schön, dass die Bernhausener Sportler und Sportlerinnen ganz vorne mitfahren.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Tag begann toll. Es war sonnig und warm. Deshalb suchten wir uns einen Platz im Schatten aus, als wir gut gelaunt und motiviert ankamen. Zusammen mit Melanie, Larissa, Maren und mir waren wir alle pünktlich vor Ort. Vor Wettkampfbeginn erkundeten wir fröhlich und munter die Strecke, die wir später durchlaufen mussten. Der Wettkampf selbst begann mit einem Geschicklichkeitsparcour. Zuerst Schüler C, dann kamen Schüler B und Schüler A und anschließend kam die Jugend natürlich auch noch dran. Nach dem Parcour ging es an den Sprint. Schüler C (da war von uns aber keiner dabei) und Schüler B mussten 100 Meter rennen. Schüler A (Melanie, Larissa) und Jugend (Maren, Selena) rannten hier 300 Meter. Nachdem alle erfolgreich durchkamen, begann auch schon der Lanstreckenlauf. Die Schüler C mussten 500 Meter, die Schüler B und Schüler A mussten 1 Runde (1,5 km) und die Jugend musste 2 Runden laufen. Als wir durchs Ziel kamen, war der Wettkampftag für uns schon beendet.
Bei der Siegerehrung stellten sich auch unsere Platzierungen heraus:
 
Larissa       2.Platz           Maren          2.Platz
Melanie       4.Platz          Selena         3.Platz
 
Sooooo müssen wir weitermachen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es hat sich echt gelohnt!!
                           

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 4. Juli nahmen wir mit 4 Teams am 6. Spendenlauf in Scharnhausen teil. Die diesjährigen Spendeneinnahmen sind für 3 verschiedene Einrichtungen gedacht.

1. Projekt Esperance in Ruanda (Ostafrika)

2. für einen Aktivspielplatz an der Lindenschule

3. zur Förderung eines Ganztagesbereichs der Schule im Park.

Für Francie Heiser, Lola Nagel, Mattheo Scheibling und Julian Lang ging es beim Kids Inline Lauf darum, auf einem Rundkurs von 250 m innerhalb von 6 Minuten so viele Runden als möglich zu laufen. Am Nachmittag ging es dann, in brütender Hitze, für die "großen" Staffeln auf die 1,6 km lange Strecke, da kamen wir alle ganz schön ins Schwitzen.

Team 1 mit Kai Höfler, Selena Valitutto und Leonie Kugler schafften 19 Runden, obwohl sie nur zu dritt starteten. Team 2 mit Ralf Bernhard, Sophie Häfele, Melanie Segreto und Larissa Gaiser liefen 18 Runden. Unser 3. Team mit Marco Häfele, Felix Heiser, Lea Keim und Lola Nagel waren die  Jüngsten auf der großen Strecke und schafften 12 Runden das sind immerhin 19,2 km. Als Preise gab es dann Trinkflaschen und Gutscheine. Allen hat es riesigen Spaß gemacht und es war eine tolle Trainingseinheit, die zusätzlich auch noch Geld für einen guten Zweck einbrachte. Beschämt

Unsere Partner

Planet Skate
Der Rollenshop
Küchenstudio Kümmel
Ski Brodbeck